Die Geschichte des Lionsclub Osnabrück

Persönliche Verbindungen Osnabrücker Geschäftsleute nach Holland und in die Schweiz haben dazu geführt, dass in Osnabrück am 28.11.1958 ein Lionsclub gegründet werden konnte. Nachdem alle dafür notwendigen Voraussetzungen geschaffen waren, konnte unter der Patenschaft des LC Arnheim am 28.11.1958 in Bad Rothenfelde die Charterfeier für den mittlerweile 25 Personen umfassenden Club stattfinden.
Aus der Ansprache des damaligen Pastpräsidenten des LC Arnheim, Dr. J. W. F. Donath, sei der nachfolgende Kerngedanke seiner Ansprache zitiert, der auch heute noch seine Gültigkeit hat: "...es ist in erster Linie notwendig, dem Club ein festes Fundament zu geben, weil sich gerade im Club das Leben der Lions, ihre Verantwortung gegenüber den Zielen des Lionismus und deren Verwirklichung am intensivsten widerspigelt."
Seit der Charterfeier sind schon mehr als 40 Jahre vergangen. Vieles hat sich verändert, viele Mitglieder sind leider schon verstorben, aber der Geist, den die Gründer in den Osnabrücker Lionsclub hineingelegt haben, hat dazu geführt, dass dieser Club auch nach so langer Zeit noch immer ein Ort lebendiger Begegnung, engagierter Diskussion und vielfältiger Aktivität ist.